Auf weitem Weg

In einem Teil des Nganowaldes ist es äußerst sumpfig. Dort verborgen liegt der Fischteich. Wie der Name schon erahnen lässt gibt es hier Fische in großer Anzahl, die dem ein oder anderen Tier als Nahrung dienen.
Gesperrt
Gaché
Anfänger
Beiträge: 21
Registriert: 11. Dezember 2011, 20:01

Auf weitem Weg

Beitrag von Gaché » 30. Januar 2012, 20:23

Auf weitem Weg

Gaché

Verschlammte, cremeweißfarbene Pfoten wateten kraftlos durch den sumpfigen Teil des Nganowaldes. Gelegentlich an glitschigen Stellen ausrutschend, erschöpft, hungrig und durstig, kämpfte Gaché sich ihren Weg durch die Landschaft. Seit mehreren Monden schon war sie auf Wanderschaft gewesen, und war keinem einzigen Tier begegnet außer ihrer Beute, mit welcher sie sich nicht wirklich unterhalten hatte. Ihre glänzenden, blaugrünen Augen wirkten traurig, aber auch etwas einsam. Endlich! , dachte die Kätzin als sie den versteckten Fischteich entdeckte der von einigen Unterschlupf-bietenden Büschen umgeben war. Hier werde ich mit Nahrung, Wasser und Schutz wieder neue Kraft tanken bevor ich meinen Weg fortsetze, beschloss Gaché müde, ließ sich in das verlockend weiche Moos fallen und schloss die Augen. Werde ich mein Leben lang alleine bleiben...?
NSC von Cheeti
~ Steckbrief ~
Beispielbild siehe Ava ;)

Ava by Nyashia <3 ~ danke nochmal! c:

Chi-Chi

Beitrag von Chi-Chi » 6. Februar 2012, 19:21

Vorsichig schaute Chi-Chi hinter einem Baum hervor. Da war sie. Die Katze. Chi-Chi hatte noch nie in ihrem Leben eine Katze gesehen, und war demnach ziemlich neugierig, was das wohl für ein Tier war. Es war viel größer als die Mäuse, die ihr Vater ihr zum Fressen gebracht hatte. Genau genommen war es sogar größer als Chi-Chi. Ihre Geschwister hätten jetzt sicher Angst gehabt, und das nicht ohne Grund: dieses Tier hatte Krallen und spitze Zähne. Es könnte einem kleinen Füchslein wie ihr problemlos die Augen auskratzen oder sonst noch was mit ihr machen. Aber Chi-Chi war sich sicher, dass es ein liebes Tier war, warum sollte es ihr denn auch weh tun? Sie hatte ihm ja auch nichts getan, also war es doch eigentlich kein Problem, wenn sie jetzt zu diesem Tier hinübergehen würde und es fragen würde, ob es ihre Familie gesehen hatte. Vielleicht war es ja an ihnen vorbei gekommen...?
Selbstbewusst hüpfte sie hinter dem Baum hervor und trabte auf das Tier zu. Hallo! rief sie überaus fröhlich. Äh, ich suche eine Fuchs-Familie. Hast du so was hier in der Nähe gesehen?

Gaché
Anfänger
Beiträge: 21
Registriert: 11. Dezember 2011, 20:01

Beitrag von Gaché » 8. Februar 2012, 17:09

Gaché

Gaché fuhr erschrocken hoch, sah das Tier erstaunt an und fauchte dann verärgert: Gehts vielleicht NOCH lauter? Schrei nicht herum du verschreckst mögliche Beute! Abschätzend musterte die Kätzin ihr Gegenüber und stellte fest das es ein Weibchen und zudem sehr jung war. Du ... suchst also deine Familie? Bist du von ihr getrennt worden? Unwillkürlich musste sie selbst an ihre eigene nähere Verwandtschaft denken, die sie sang- und klanglos zurückgelassen hatte. Schnell schüttelte Gaché den Kopf. Es war doch schon länger her, dass sie ihre Heimat verlassen hatte. Nun war es schon höchste Zeit die Vergangenheit zu vergessen. Die Cremefarbene lenkte ihre Gedanken wieder zurück auf die Gegenwart, und das Fuchsjunges ihr Gegenüber. Da fiel ihr auf das sie noch nicht einmal deren Namen kannte. Ach übrigens, ich bin Gaché. Du kannst mich auch Gatschi nennen wenn du magst. Und wer bist du?
NSC von Cheeti
~ Steckbrief ~
Beispielbild siehe Ava ;)

Ava by Nyashia <3 ~ danke nochmal! c:

Chi-Chi

Beitrag von Chi-Chi » 8. Februar 2012, 18:19

Chi-Chi schrak kurz zurück, als Gaché sie zuerst so unfreundlich anfuhr. Allerdings wurde die Katze gleich wieder freundlich, und Chi-Chi grinste weiter. Ich bin Chi-Chi! sagte sie stolz und auch ziemlich laut - die Sache mit der Beute hatte sie noch nicht so ganz verstanden. Nun ja, ich war Spielen, und als ich heim gekommen bin....da waren plötzlich alle weg... begann sie, ihre Geschichte zu erzählen, als die Frage in ihr aufkam, warum eigentlich diese Katze da war. Äh, suchst du auch deine Familie? fragte sie ohne Hemmungen.

Gaché
Anfänger
Beiträge: 21
Registriert: 11. Dezember 2011, 20:01

Beitrag von Gaché » 12. Februar 2012, 16:12

Gaché

Gaché sah das Fuchsjunges verwirrt an. So jung und durfte alleine den Bau verlassen? Zum Spielen? War das bei Füchsen etwa anders oder waren ihre Eltern übervorsichtig gewesen? Die Kätzin schüttelte den Kopf. Das war doch jetzt nicht wichtig. Wichtig war das hier und jetzt und diese "Chi-Chi" wie sie sich nannte. Wahrscheinlich haben die großen gruseligen Gestalten sie mitgenommen. Meine Mama hat mich auch oft vor ihnen gewarnt... Nein... ich... ich lebe alleine. , antwortete die Cremefarbene nach einer kleinen unheimlichen Pause der Stille und fuhr sich mit der Zunge nervös durch ihr schimmerndes Fell. Doch dann erregte etwas anderes ihre Aufmerksamkeit. Ein Schatten im Wasser des Teiches. Gaché reagierte blitzschnell und holte mit ihren flinken Krallen einen üppigen Fisch zwischen sich und Chi-Chi. Na? Hunger?
NSC von Cheeti
~ Steckbrief ~
Beispielbild siehe Ava ;)

Ava by Nyashia <3 ~ danke nochmal! c:

Chi-Chi

Beitrag von Chi-Chi » 12. Februar 2012, 21:01

Chi-Chi sah das Tier irritiert an. Alleine...leben? Wie soll das gehen? So ganz alleine...hmm, das könnte ich nicht., dachte sie sich, bemerkte jedoch nicht, dass die Katze anscheinend ziemlich nervös war. Hätte sie das bemerkt, wäre sie nicht Chi-Chi.
Irgendwas glitzerte im Wasser. Neugierig trat Chi-Chi vor, um zu sehen, was da war - und da schoss Gaché an ihr vorbei. Mit großen Augen beobachtete sie, wie das Tier den Fisch aus dem Wasser angelte. Wow...dachte sie fasziniert. So was will ich auch können... Um so überraschter war die Kleine, als Gaché ihr ein Stück anbot. Noch immer ganz fasziniert, nickte sie abwesend und nahm einen Bissen. Sie hatte nun schon seit Tagen keine so frische Beute mehr gehabt...mit leuchtenden Augen kaute sie auf dem köstlichen Stück Fisch herum. Plötzlich fiel ihr ein, dass ihre Mutter ihr immer gesagt hatte, sie solle schön höflich sein und sich immer brav bedanken. Danke! schmatzte sie mit den Überresten an Fisch im Mund, Das schmeckt großartig!

Benutzeravatar
Kowo
Schüler
Schüler
Beiträge: 83
Registriert: 16. Dezember 2011, 21:01
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Kowo » 12. Februar 2012, 22:36

Kowo

Genervt versuchte Kowo durch blinzeln die Mücke aus seinem linken Auge heraus zubekommen, die ihm eben ins Gesicht geflogen war. Er war schon eine Weile gelaufen, da bemerkte er wie die Vegetation immer feuchter und feuchter wurde. Hoffentlich nicht noch mehr Mücken... dachte der Husky sich. Er war ohne direktes Ziel unterwegs, er lief einfach immer geradeaus.

Schließlich kam er in einem dichten, sumpfigen Wald an und er konnte einen Teich erblicken. Schon länger hatte er nichts mehr gegessen und bis auf kleine Insekten auch niemanden anderes getroffen.
Auf einmal blieb er stehen. Dort am Teich standen zwei Gestalten! Und die eine schien gerade irgendetwas aus dem Wasser zu fangen…ein Fisch. Kowo leckte sich sein Maul und sein Magen knurrte. Jaja, sei schon still... grummelte er innerlich.
Schließlich ging er auch ans Wasser, allerdings ein gutes Stück entfernt von den beiden anderen Tieren. Langsam begann er zu trinken, schielte dabei jedoch zur Seite, um die Gestalten weiterhin beobachten zu können…
Shukua Machweo: Kowo
F.u.n. Rpg: Kowo
Avatar-Foto von mir - Zoo Wuppertal <3
~The Power of Music~
For some people, lions and big cats are just animals. For others, a special creature.
But for others, they are much more...
...but what exactly?

Gaché
Anfänger
Beiträge: 21
Registriert: 11. Dezember 2011, 20:01

Beitrag von Gaché » 19. Februar 2012, 12:34

Gaché

Gaché sah schmunzelnd zu Chi-Chi die genüsslich schmatzend ihren Anteil an ihrem Fang verspeiste. Sie selbst nahm einen kleinen Bissen von ihrem halben Fisch und zerkaute ihn genüsslich. Schon lange hatte sie nicht mehr so etwas gutes gegessen. Wenn sie länger nichts zum Fressen fand hatte sie auch manchmal schon mit Baumrinde vorlieb nehmen müssen.

Das Geräusch von Pfoten die im Sumpf versanken ließ die Ohren der Kätzin aufmerksam aufstellen. Irritiert blickte sie das fremde Tier an. Ein Wolf? Ein Hund? Nein. Das war eine Mischung aus beidem! Kampfbereit stellte Gaché sich vor die kleine Chi-Chi, ebenso bereit ihr Leben für das kleine unschuldige Fuchsjunges zu geben wenn es sein musste. Wer bist du....? Komm uns nicht zu nah!
NSC von Cheeti
~ Steckbrief ~
Beispielbild siehe Ava ;)

Ava by Nyashia <3 ~ danke nochmal! c:

Chi-Chi

Beitrag von Chi-Chi » 20. Februar 2012, 21:34

Als Chi-Chi das fremde Tier entdeckte, war sie sofort Feuer und Flamme. Den Fisch ließ sie einfach fallen, und hüpfte stattdessen unbekümmert um das fremde Tier herum. Fasziniert betrachtete sie es, schließlich hatte sie noch nie so etwas gesehen. Es hatte irgendwie gewisse Ähnlichkeiten mit ihren Eltern, aber trotzdem war es vollkommen anders. Und, es war riesig. Das fiel sogar Chi-Chi auf: Whoa, Gatschi, schau doch...das Tier da ist ja sogar noch größer als du! Erst jetzt bemerkte sie, wie ernst ihre neu gewonnene Freundin war - sie hielt sie zumindest für eine Freundin, warum denn auch nicht?
Was ist denn los, Gatschi? fragte sie verwundert. Chi-Chi hatte keine Ahnung, wie gefährlich andere Tiere sein konnten. Für sie war alles interessant und musste sofort erforscht werden. Stimmt etwas nicht? Kennt ihr euch vielleicht? drängte sie weiter, und stellte sich zu Gaché.

Benutzeravatar
Kowo
Schüler
Schüler
Beiträge: 83
Registriert: 16. Dezember 2011, 21:01
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Kowo » 20. Februar 2012, 23:06

Kowo schrak auf, als er plötzlich von der Katze angesprochen wurde. Dabei hatte er damit
eigentlich gerechnet. "Ich, ähm, also Ich bin..." wollte er erklären, als er schon von einer
kleinen Rotfüchsin umsprungen wurde. Was ist denn mit der los fragte der Husky-Wolf
sich innerlich und schaute das kleine Wesen irritiert an.
Jungetier...
Schließlich, als die kleine Füchsin wieder zur Katze gegangen war, fasste sich Kowo und stellte sich vor.
"Ich bin Kowo, ein Husky-Wolf... und Nein, keine Sorge, ich fress' euch schon nicht, nicht bei dem freundlichem Empfang..." Kowo's Blick fiel auf den Fisch, den die Füchsin eben fallen gelassen hatte und dachte wieder an seinen leeren Magen. Doch er wollte nicht fragen, ob er etwas abhaben konnte; er war nämlich kein besonders guter Fischer. Der Canide blickte leicht fragend, aber auch freundlichzur Katze, die ihn wohl definitiv als Bedrohung ansah.
Shukua Machweo: Kowo
F.u.n. Rpg: Kowo
Avatar-Foto von mir - Zoo Wuppertal <3
~The Power of Music~
For some people, lions and big cats are just animals. For others, a special creature.
But for others, they are much more...
...but what exactly?

Gaché
Anfänger
Beiträge: 21
Registriert: 11. Dezember 2011, 20:01

Beitrag von Gaché » 25. Februar 2012, 15:13

Gaché

Noch immer ein wenig misstrauisch blickte Gaché zwischen Chi-Chi und "Kowo" hin und her. Sie hatte schon viele schlechte Erfahrungen mit Hunden und Wölfen gemacht. Das versuchte sie Kowo auch gleich zu erklären. Tut mir Leid. Es gibt viele die uns angreifen würden. Die Kätzin schmunzelte als sie seinen Stielaugenblick auf den Fisch bemerkte. Konzentriert angelte sie einen weiteren großen Fang aus dem Teich heraus und legte ihn vor Kowo. Hier, für dich. ,meinte die Cremefarbene gutmütig. Und? Was führt dich hierher?
NSC von Cheeti
~ Steckbrief ~
Beispielbild siehe Ava ;)

Ava by Nyashia <3 ~ danke nochmal! c:

Benutzeravatar
Kowo
Schüler
Schüler
Beiträge: 83
Registriert: 16. Dezember 2011, 21:01
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Kowo » 1. März 2012, 22:28

"Das tut mir Leid, falls du schon von welchen meiner Art angegriffen wurdest...";
verlegen blickte Kowo zur Seite. Das war nicht das erste mal, dass er damit in
Verbindung gemacht wurde. Doch sein schamhafter Blick verflog, als er auf einmal
einen frischen, leckeren Fisch vor sich fand. "Oh", sagte Kowo erstaunt, "Danke!";
und er biss genüßlich in das Fleisch des Fisches.
"Was mich hierher führt?"
wiederholte er mit vollem Maul. "Ich bin mehr oder weniger auf der durchreise", meinte er. "Und du? Wohnst du hier? Und wer ist eigentlich deine kleine sprunghafte Freundin da?" Er grinste etwas, dabei fiel dem Husky-Wolf ein Stück Fleisch aus dem Mund, das er aber in der Luft aufschnappte.
Shukua Machweo: Kowo
F.u.n. Rpg: Kowo
Avatar-Foto von mir - Zoo Wuppertal <3
~The Power of Music~
For some people, lions and big cats are just animals. For others, a special creature.
But for others, they are much more...
...but what exactly?

Gaché
Anfänger
Beiträge: 21
Registriert: 11. Dezember 2011, 20:01

Beitrag von Gaché » 2. März 2012, 15:51

Gaché

Gaché schmunzelte. Sah es etwa so aus als würde sie Chi-Chi schon länger kennen? Meine "kleine sprunghafte Freundin" ist nicht viel früher als du hier aufgetaucht. Die Kätzin warf einen besorgten Blick zu dem Fuchsjungen. Sie hat ihre Familie verloren. Ich glaube nicht dass sie alleine noch lange überlebt. Sie schwieg eine Weile und überlegte ob sie die Frage nach ihrer Vergangenheit beantworten sollte. Sie entschied sich es oberflächlich zu halten. Man sollte Fremden nicht sofort alles über sich anvertrauen. Ich bin immer unterwegs. Das Reisen hat es mir angetan.
NSC von Cheeti
~ Steckbrief ~
Beispielbild siehe Ava ;)

Ava by Nyashia <3 ~ danke nochmal! c:

Yokoto

Beitrag von Yokoto » 14. März 2012, 19:33

Eher schleppend als gehend kam der braune Wolf an dem Teich im sumpfigen Teil des Nganowaldes an. Er war halb verdurstet und schrecklich hungrig. Müde ließ er sich unter einen Busch fallen. Erstmal ein paar Minuten ausruhen...
Irgendwann musste er eingeschlafen sein, denn nun erwachte er, ausgelaugter als vorher.
Er fühlte sich, als wäre er fünf Tage nur durchgelaufen. Er rappelte sich auf und streckte sich ausgiebig.
Ein Bad wäre jetzt was erfrischendes..., murmelte er vor sich hin, während er wieder loslief. Er meinte das Reden anderer Tiere zu hören, aber das war ihm jetzt egal. Er näherte sich dem kühlen Nass und als es in Sichtweite kam, ließ er sich einfach hineinfallen.

Gaché
Anfänger
Beiträge: 21
Registriert: 11. Dezember 2011, 20:01

Beitrag von Gaché » 15. März 2012, 20:05

Gaché

Gaché zuckte zusammen als ein brauner Wolf, ohne die drei anderen Tiere zu beachten, an ihnen vorbeilief und sich ins kühle Nass fallen ließ. Die Fische, die zuvor noch leichte Beute gewesen waren, waren aufgeschreckt und flüchteten in die Tiefen des Teiches. Na toll. Das hat mir gerade noch gefehlt. NOCH ein Fremder. Und ein Wolf dazu. Normalerweise wäre sie dem Neuling misstrauisch begegnet, aber er hatte etwas getan, was sie in Rage versetzte. Die Kätzin brodelte innerlich und konnte sich schließlich nicht länger zurückhalten. WAS FÄLLT DIR EIN? Du verschreckst die Beute! Bist du noch ganz bei Trost? Wir sind schon genug hier. Hau ab! Die Cremefarbene starrte den 'Feind' ohne zu blinzeln grimmig an und wartete seine Reaktion ab.
NSC von Cheeti
~ Steckbrief ~
Beispielbild siehe Ava ;)

Ava by Nyashia <3 ~ danke nochmal! c:

Yokoto

Beitrag von Yokoto » 15. März 2012, 20:17

Als Yokoto aus dem Wasser gekrochen kam, sah er halbwegs erholt aus und fühlte sich auch kräftiger.
Mutig stellte er sich der verschwindend kleinen Kreatur vor sich entgegen. Yokoto peitschte angriffslustig mit der Rute. Er würde sich nicht von einer Möchtegern provuzieren lassen. Also ich würde sagen, es geht mir eigentlich ganz gut. Ich hab gerade ein Bad genommen und fühle mich wieder gestärkt. Und wie geht es dir?, erwiederte er frech. Er hatte überhaupt keine Lust sich auf das Niveau dieses Vierbeiners vor ihm herabzulassen.
Elegant ließ er sich auf sein Hinterteil hinab und leckte seine rechte Pfote trocken. Dabei ließ er die Katze keinen Moment aus den Augen.

Gaché
Anfänger
Beiträge: 21
Registriert: 11. Dezember 2011, 20:01

Beitrag von Gaché » 15. März 2012, 20:40

Gaché

Gaché knurrte den Wolf an. Ich will nicht wissen wie es dir geht. Verschwinde. Hier ist kein Platz für hungrige Reisende mehr. Genervt rollte die Kätzin mit den Augen. Siehst du denn nicht, dass wir schon genug sind? Ihr war es nicht Recht so viele Tiere um sich zu haben. Sie seufzte kurz auf, und erkannte, dass es keinen Sinn hatte mit diesem lies ihren Verstand die Arbeit machen, und beschloss die beiden großen Vierbeiner eiskalt sitzen zu lassen. Die Cremefarbene schob Chi-Chi sanft vor sich her und würdigte den Braunen keines Blickes. Gemeinsam mit dem Fuchsjunges brach sie auf. Weiter auf dem weiten Weg...

--> Nganowald - OHNE ZIEL
NSC von Cheeti
~ Steckbrief ~
Beispielbild siehe Ava ;)

Ava by Nyashia <3 ~ danke nochmal! c:

Yokoto

Beitrag von Yokoto » 15. März 2012, 20:52

Also ich sehe hier noch genug Platz, meinte er grinsend.

Plötzlich hörte er genauer hin, hatte er die Katze gerade knurren gehört. Ein Lachen drang aus seiner Kehle. Hast du etwa gerade geknurrt?, lachte er.

Er hatte sich noch immer nicht eingekriegt, als er merkte, dass die Kätzin vorhatte, ihn zu verlassen. Ach, du willst schon gehen? Ich dachte, wir spielen noch ein wenig!

Yoko versuchte ihr nachtrauernd hinterher zu blicken, aber es tat ihm nicht Leid, sie verscheut zu haben. Es war ihm egal, er kannte diese ja nicht und ob sie jetzt mit einem Fuchsjungen - ein Fuchsjunges? Yokoto blickte noch einmal genauer hin. Ja, es war eindeutig ein Fuchsjunges. Ich wusste ja gar nicht, dass Katzen fuchsähnlichen Nachwuchs bekommen können... Wer ist denn der Vater - Foxy?, lachte er.

Als, er sah, dass die Kätzin mit dem Fuchsjungen verschwunden war, ohne irgendetwas zu sagen, zuckte er mit den Schultern, verabschiedete sich von dem Weißen und lief mit ein wenig gesenktem Kopf weiter. Er hatte keine Ahnung wohin er lief. Einfach nur weiterlaufen...

---> Nganowald

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast