Die Jagd

Eine weite Ebene, auf der Zebras, Gnus, vor allem aber kleinere Antilopenarten wie Impalas und Gazellen grasen. Die Mawindonifelder sind ein hervorragendes Jagdgebiet.
Gesperrt
Sheena

Die Jagd

Beitrag von Sheena » 27. Juni 2012, 13:27

In einem angenehmen Tempo trabte Sheena durch das hohe Gras des Jagdgebietes. Die Halme kitzelten an ihrem Bauch, während sie den Kopf hoch erhoben hatte, um mögliche Beute frühzeitig zu wittern. Sie liebte dieses Jagsgebiet. Auch wenn es hier nur wenige Möglichkeiten gab, sich zu verbergen. Es wäre warscheinlich auch leichter, im Rudel zu jagen, aber wenn man kein Rudel hatte, wurde das schwierig.
Die helle Wölfin wurde langsamer, als sich vor ihr ein flacher Hügel erhob. Eine schwache Duftfährte ließ sich erahnen. Leise schlich sie sich an die Kuppe. Das Gras raschelte übertrieben laut, und Sheena hatte Angst,dass , was auch immer sich dahinter versteckte, mittlerweile weggelaufen war. Vorsichtig drückte sich die Wölfin ins Gras. Vor ihr graste eine kleine Herde hellbrauner Antilopen. Bei ihrem Anblick öffnete sie kurz das Maul. Es würde schwer werden, ein gesundes Tier zu fangen, dass wusste sie, aber vielleicht war irgendwo ein Jungtier. Übertrieben langsam schlich Sheena näher, testete die Luft, lauschte auf irgenwelche Geräusche, die ihre Jagd zu nichte machen könnte. Dann schlich sie sich wieder ein Stückchen näher. Mittlerweile konnte Sheena ganz genau die Färbung des Fells erkennen. Geübt glitt ihr Blick über die kleine Gruppe. Insgesamt 5 Tiere. Zähneknirschend stellte sie fest, dass die beiden Männchen mit langen, gewundenen Hörnern bewaffnet waren. Mist ! Trotzdem setze sie vorsichtig eine Pfote nach vorne, prüfte, ob sie festen Stand hatte. Hinter dem größeren Männchen stand eine älteres Weibchen.
Einen Moment zögerte sie noch, dann sprang sie plötzlich los, ein heller Blitz, der auf die Herde zu schoss. Die Antilopen hatten sie fast im selben Moment entdeckt und preschten in Panik vor ihr weg. Sheena spürte, wie ihre Pfoten kleine Erdklümpchen gegen ihren Bauch schleuderten, als sie beschleunigte. Das Weibchen, dass sie sich ausgeguckt hatte, rannte direkt vor ihr. Immer wieder schlug sie einen Hacken. Laut keuchend sprintete Sheena hinterher.Spürte nichts mehr. Hörte nur noch ihren eigenen Atem. Irgendetwas rempelte sie von links an. Lange würde sie das Tempo nicht mehr durchhalten. Also musste sie handeln. Mit letzten Kraftreserven setzte die Wölfin noch an Tempo zu, sprang ab und erwischte die Antilope am Hinterlauf. Zu nächst sah es aus, als würde sie weiterlaufen. Hatte sie nicht getroffen ? Doch dann, zum Glück, stolperte das Tier. Mit einem weiteren Satz setze Sheena nach. Mit einem gekonnten Biss erlegte sie die Antilopin. Einen Moment atmete sie durch. Mit klopfendem Herzen kauerte die zierliche Wölfin über ihrer Beute. Erst jetzt spürte sie den ziehenden Schmerz in ihrem linken Bein. Eine der Antilopen musste sie getreten haben. Auf alle Fälle prankte ein blutiger Hufabdruck auf ihrer Schulter. Vorsichtig leckte sie die Wunde, dann überwog jedoch ihr Hunger und sie began gierig zu fressen.

Benutzeravatar
Slayer Scarface
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 202
Registriert: 28. November 2011, 21:48

Beitrag von Slayer Scarface » 28. Juni 2012, 01:21

Der Hunger trieb ihn auf eine weite Ebene. Als er sich so umsah bemerkte er das es viele Beutetiere gab, jedoch wenig anschleichmöglichkeiten. Slayer war nicht sehr wählerisch was das anging, jedoch wären Jagdhilfen ganz gut gekommen, da er zwar schnell sein konnte, dies jedoch nicht lange halten konnte. Betrübt stellte er fest das er wohl einiges aufbringen musste um an etwas essbares zu kommen.

Seine Gedanken wurden unterbrochen als er eine Herde Antilopen begann wie wild in eine richtung zu laufen. Irritiert legte Slayer die Ohren an, sah aber einen kurzen Moment danach weshalb sie so aufgescheucht wurden. Von dort wo er stand konnte erg erade noch erkennen das es ein Wolf war der die Antilopen jagdte. ~Möglicherweise fällt für mich was aus...~ dachte sich der schwarze Wolf und sah dem zu. Und Tatsächlich: dieser Wolf konnte eine Antilope erlegen.
Er begann durch das hohe Gras zu schleichen und kam sich in dem moment erbärmlich vor. Er schob den beißenden Gedanken beiseite etwas stehlen zu müssen um seinen hunger zu besänftigen. Er war sich sicher das es bei dieser einmaligen Aktion bleiben sollte.

Als er nahe genug war und den Wolf nun erkennen war, blickte er erneut irritiert auf den Wolf. Den dieser Wolf war eine Wölfin - und er kannte sie sogar. Zumindest glaubte er das. Sich aufrichtend und somit zeigend fragte er in irritiertem und fast schon neugierigem Tonfall, der seine Stimme weniger kalt erscheinen lies; "Sheena?"
Was ihm auf dem zweiten Blick auffiel war das sie wohl verwundet wurde. An der Schulter. ~Autsch...~ fiel es spontan in seinem Kopf
"Seht alle her! Der Dämon heißt Hass und so sieht es aus wenn er von
einem Besitz ergreift. Er bringt mich um. Er frisst mich bei lebendigem
Leibe auf. Der Zorn nährt ihn und macht ihn stärker."
Ashitaka aus Prinzessin Mononoke


Avatar [c] Nyashia.Mega Danke für! :D

Sheena

Beitrag von Sheena » 29. Juni 2012, 11:34

Sheena hatte schon seit längerer Zeit nichts ordentliches mehr gefressen. Hier und da hatte sie etwas von älteren Kadavern abbekommen, aber wirklich lecker war das nicht. Stolz blickte sie der Herde hinterher, die nun in guter Entfernung stehen geblieben war, und nervös die Köpfe reckten.
Lauft ihr nur Im Moment ging es der jungen Wölfin wirklich gut. Sie hatte etwas erlegt, und soweit sie es beurteilen konnte war auch kein Löwenrudel in der Nähe, das ihr ihre Beute streitig machen würde. Mit einem zufriedenen Brummen leckte sie sich über die Schnauze und strich mit einer Pfote über ihre dunklere Gesichtshälfte, um den Dreck abzuwischen. Verglichen mit ihrem früheren Leben im Rudel war das Leben als Streuner zwar härter, aber in gewisserweise auch entspannter. Sanft mit dem Schwanz wedelnd setzte sie sich wieder hin und wollte gerade anfangen, weiter zu fressen, als sie hinter sich plötzlich etwas Rascheln hörte. Aufmerksam zuckten ihre Ohren nach hinten, aber da sie nichts weiter hörte, meinte sie, es sich nur eingebildet zu haben.
Umso überraschter was Sheena, als mit einem Mal ein großer, Schwarzer Wolf hinter ihr stand. Im Gegensatz zu ihm erkannte sie ihn sofort.
Slayer ? Bist du nicht eben in die andere Richtung verschwunden ? Fragend legte sie den Kopf schief.
Kurz zögerte sie, aber als sie feststellte, das ihr Hunger vollkommen verschwunden war, rückte sie ein Stück zur Seite. Es war immer besser sich andere Wölfe zum Freund zu machen.
Hunger?
Freundlich legte sie die Ohren an und beobachtete den anderen Wolf.

Benutzeravatar
Slayer Scarface
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 202
Registriert: 28. November 2011, 21:48

Beitrag von Slayer Scarface » 29. Juni 2012, 16:47

"Slayer? Bist du nicht eben in die andere Richtung ve3rschwunden?" kam die erste Frage nachdem sie ihn erkannt hatte. Der Rüde blieb entspannt sitzen und sagte in ruhigem Ton, "Ja, aber mein Weg hat mich dann doch hier hergeführt"
Es war ungewöhnlich das sie ihre Beute nicht sofort versuchte zu verteidigen, selbst wenn die Wölfin ihn erkannte. Noch ungewöhnlicher war es jedoch als sie sogar eine einladende Geste machteu nd dazu noch fragte "Hunger?"
Slayer legte irritiert die Ohren an, stellte sie aber fast im selben Moment wieder auf. "Du teilst deinen Jagderfolg mit einem fremden Wolf?"
Dennoch war der Hunger größer und er gesellte sich neben Sheena. Für einen moment überlegte er wirklich etwas zu nehmen. dann tat er es und verschlang einige bissen ehe ers ich die Lefzen leckte. "Danke" er lächelte, und seine Stimme war freundlicher.

Die Wunde die er auf ihrer Schulter sah zog seine Neugier auf sich. "Tut das nicht weh?" fragte er und betrachtete sich die Wunde genau.
"Seht alle her! Der Dämon heißt Hass und so sieht es aus wenn er von
einem Besitz ergreift. Er bringt mich um. Er frisst mich bei lebendigem
Leibe auf. Der Zorn nährt ihn und macht ihn stärker."
Ashitaka aus Prinzessin Mononoke


Avatar [c] Nyashia.Mega Danke für! :D

Sheena

Beitrag von Sheena » 29. Juni 2012, 20:43

Auf seine Antwort nickte sie nur und witterte kurz. Aber in der Nähe trieb sich nicht noch irgendwer herum.
Warum nicht ? entgegnete die helle Wölfin auf seine Frage und sah ehrlich überrascht aus. Für sie waren die Tatsachen klar. Schnell musterte sie den größeren, stärkeren Wolf, den sie maximal in Geschwindigkeit hätte toppen können, und selbst da war sie sich in dem Moment nicht sicher. Verteidigen hätte ich sie sowieso nicht gekonnt, ohne dass ich ordentlich was abbekommen hätte, und Hunger hab ich auch keinen mehr... Sie lächelte. Natürlich, im Rudel war es meistens so gewesen, das eine strenge Rangfolge beim Essen herrschte, und Streuner natürlich nichts abbekamen. Das Rudel musste schließlich für mehrere Tage versorgt werden. Aber hier lief sie alleine herum, und aufgegessen hätte sie sowieso nicht alles. Was liegen blieb, würden sich Hyänen, Löwen oder sonstige Aasfresser holen, also konnte sie es ihm auch überlassen. Zufrieden mit ihrer Begründung setzte sie sich und legte den Scheif ordentlich um ihre Pfoten.
Als Slayer sie auf ihre Wunde ansprach, spürte sie das Ziehen wieder.
Jetzt wo dus sagst. grummelte sie und leckte nochmals drüber. Aber dann setzte sich wieder ihre positive Einstellung durch. Aus Fehlern lernt man

Benutzeravatar
Slayer Scarface
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 202
Registriert: 28. November 2011, 21:48

Beitrag von Slayer Scarface » 30. Juni 2012, 01:27

"'Deine Einstellung gefällt mir" sagte er sich neben ihr setzend. "Du scheinst wohl das positive zu bevorzugen, richtig?" Der schwarze Rüdelies seine Rute neben sich ruhig liegen. Ab und zu tickelte die Schweifspitze etwas. "Ich habe deine Jagd beobachtet, und um ehrlich zu sein bin ich sogar beeindruckt. Ich habe kaum jemanden gesehen der einer Beute hinterherrennt, die bereits die Flucht ergreift noch bevor man richtig angefangen hat. Und dann auch noch erfolgreich zu sein ist schon eine erstaunliche Leistung. Dein Rudel muss sehr stolz auf dich sein" Slayer erinnerte sich an seinen ersten Jagderfolg. Der war eher mehr schlecht als recht von statten gegangen, und hatte auch nur zum Erfolg geführt weil sein Beutetier - ein Wildschwein - über eine Wurzel gestolpert ist. Er hatte sogar noch die Worte von dem Ranghöheren Wolf noch im Kopf. "Reife Leistung wenn man bedenkt das eine Wurzel dir helfen musste"
Die Wunde lenkte erneut seine Neugier auf sich. "Leider gibt es hier nirgends eine Wasserstelle, sonnst hätte ich dich dort hin begleitet. Kaltes Wasser lindert den Schmerz, lässt ihn oftmals auch ganz verschwinden" Das wusste er aber auch nur deshalb weil er seine Narbe damit 'behandelt' hatte.
"Seht alle her! Der Dämon heißt Hass und so sieht es aus wenn er von
einem Besitz ergreift. Er bringt mich um. Er frisst mich bei lebendigem
Leibe auf. Der Zorn nährt ihn und macht ihn stärker."
Ashitaka aus Prinzessin Mononoke


Avatar [c] Nyashia.Mega Danke für! :D

Sheena

Beitrag von Sheena » 1. Juli 2012, 09:43

" Deine Einstellung gefällt mir" hörte Sheena den anderen Wolf sagen und nickte. Was bringt es ständig schwarz zu sehen ? Diese Ansicht teilte sie auch dem schwarzen Wolf mit. Während Slayer weiterredete duckte die helle Wölfin über die Antilope und knabberte noch etwas Fleisch. Aber wirklich Hunger hatte sie wirklich nicht mehr. Danke lächelte sie fröhlich. Bei seinem letzten Satz musste sie aber mit dem Kopfschütteln. Ich leb schon länger nicht mehr im Rudel. Ich schau zwar manchmal vorbei, aber seit die Löwen da sind ist es entspannter laufen zu können wohin man will. Sheena wischte sich mit einer Pfote über die Schnauze. Das hatte sich ziemlich ungeschickt agehört. Als wenn sie ihr Rudel im Stich gelassen hätte... Aber das hatte sie nicht. Ganz sicher nicht. Sheena setzte sich auf, straffte die Schultern un richtete die Ohren auf. Immer positiv denken Schließlich brauchte jetzt nur noch ein Mäulchen weniger gefüttert werden. Bei der Bewegung tat ihre Schulter wieder weh. Als Slayer sie darauf ansprach, und ihr den Tipp mit kaltem Wasser gab, fiel ihr auf, wieviel freundlicher er war, wenn kein Löwe in der Nähe war. Ich wüsste eine Stelle, aber das kann auch warten.

Benutzeravatar
Slayer Scarface
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 202
Registriert: 28. November 2011, 21:48

Beitrag von Slayer Scarface » 2. Juli 2012, 16:23

"Die wunde kann nicht warten, denn was schmerzt lenkt ab" sagte er und versuchte ein Lächeln anzudeuten. Slayer wusste nur zu gut wie man als Streuner sich darauf verlassen musste, die Schmerzen beiseite zu schieben. "Ausserdem lenkt es dich auch von deiner Einstellung ab" fügte er hinzu. Er merkte erst jetzt wie entspannt er in ihrer Nähe war. Das brachte ihn tatsächlich zum Lächeln.

"darf ich dich eigendlich begleiten? Gesellschaft schadet wohl nicht denke ich" fragte Slayer schließlich, das Lächeln beibehaltend.
"Seht alle her! Der Dämon heißt Hass und so sieht es aus wenn er von
einem Besitz ergreift. Er bringt mich um. Er frisst mich bei lebendigem
Leibe auf. Der Zorn nährt ihn und macht ihn stärker."
Ashitaka aus Prinzessin Mononoke


Avatar [c] Nyashia.Mega Danke für! :D

Sheena

Beitrag von Sheena » 25. August 2012, 22:27

Gut, du hast ja Recht Die junge Wölfin schüttelte den Kopf und schnappte sich noch einen letzten Bissen der Antilope, bevor sie sich die Schnauze sauberleckte. Ihr Blick glitt über die Berge, die in Entfernung aufragten und drehte sich dann in die andere Richtung.
Hier lang Sheena war sich nicht sicher, inwiefern der dunkle Wolf sich hier schon auskannte, und machte sich dann auf in Richtung des nächsten Sees.
Slayer schien etwas entspannter, als in dem Gespräch davor mit den Löwen zu sein und das gefiel ihr. Während sie langsam vor sich hintrabte lauschte sie auf die Schritte des anderen Wolfes.

---> Der See

Benutzeravatar
Slayer Scarface
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 202
Registriert: 28. November 2011, 21:48

Beitrag von Slayer Scarface » 28. August 2012, 20:50

"Ich werte das einfach mal als 'ja'" Slayer lächelte leicht und folgte der Wölfin dann anschließend. Zuerst jedoch folgte er ihrem Blick und atmete tief durch als er die Berge sah. Er verband die Berge mit großer Freiheit. Weil sie so hoch ragten, das sie den Himmel berühren konnten.

Die Antilope lies er liegen, den Hunger verspürte er keinen mehr.

<-sein Weg führt zum See>
"Seht alle her! Der Dämon heißt Hass und so sieht es aus wenn er von
einem Besitz ergreift. Er bringt mich um. Er frisst mich bei lebendigem
Leibe auf. Der Zorn nährt ihn und macht ihn stärker."
Ashitaka aus Prinzessin Mononoke


Avatar [c] Nyashia.Mega Danke für! :D

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast