Besorgnis

Der Salimufelsen ist eine große Kopje mit vielen Plattformen und Höhleneingängen. Die Höhlen sind fast alle durch schmale Gänge verbunden. Der Haupteingang befindet sich auf der Westseite verborgen durch dichtes Gebüsch. An der Nordseite grenzt ein kleines Wäldchen an, wo sich an feuchten Tagen Wasser in kleinen Mulden sammelt.
Benutzeravatar
Valnir
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: 9. Dezember 2011, 09:28

Besorgnis

Beitrag von Valnir » 26. Januar 2012, 19:37

Valnir war soeben aus dem Haupthöhleneingang des Salimufelsen getreten und sah sich nun nach seiner Schwester um. Sie wollte sich etwas die Beine vertreten, hatte sie gesagt. Valnir hatte es für besser gehalten sie zu begleiten, doch die Löwin hatte darauf bestanden etwas Zeit für sich zu haben. Valnir ließ seinen Blick nun über die Ebenen hin zum großen Fluss schweifen, da Armina offensichtlich noch nicht da war. Die Sonne würde bald untergehen, wenn sie bis dahin nicht wieder zuhause war, würde er sie suchen gehen. Natürlich, Armina war kein Junges mehr, aber bei dem, was in letzter Zeit so vorgefallen war, pflegte Valnir ein aufmerksames Auge auf sie zu werfen, damit sie nicht noch weitere Dummheiten beging. Der Löwe seufzte. Ja, es war dumm von ihr gewesen Villain einfach so anzugreifen. Nur welch tiefe Trauer und Verzweiflung musste in seiner Schwester stecken, damit sie so etwas tat? Sie handelte doch sonst auch nicht so unüberlegt... Was auch immer in nächster Zeit noch passieren mochte, Valnir würde für Armina da sein. Eben so, wie schon immer. Er sah es auch gerne, wenn seine Nichte Shujaa sich so liebevoll um ihre Mutter kümmerte. Das tat ihr bestimmt gut.
Charakter von Nyashia
Steckbrief

Avatar Outlines von: malaika4.deviantart.com

Summer

Beitrag von Summer » 11. März 2012, 21:19

Summer saß etwas abseits vom Salimufelsen und blickte über das Land. Verglichen mit dem, was sie vorher gehabt hatten, war von ihrem Territorium relativ wenig übrig geblieben. Villain und Keen hatten sie also tatsächlich verraten, und für Summer sah es so aus, als wären Valnir und Armina mehr mit ihren eigenen Gefühlen beschäftigt, als mit dem Finden einer Lösung für das Problem. Natürlich war es beleidigend, wenn man verraten wurde, aber wäre es nicht besser, zumindest provisorische Pläne zu entwerfen? Wenn sie nicht jetzt damit anfingen, dann würde ihnen früher oder später die Beute ausgehen. Summer war aber nur eine einzelne, junge Löwin, für ihre Meinung würde sich wohl kaum jemand interessieren. Vor allem, da ihr Ruf insbesondere bei Armina und Valnir ruiniert war, da sie - im Gegensatz zu vielen anderen - nicht an den großen Geist glaubte. Auch wenn es niemand gesagt hatte....es wäre einfach logisch.
Langsam stand sie auf, seufzte und ging gemächlich zurück zum Lager. Vielleicht hatte sich Valnir mittlerweile doch schon einen Plan ausgedacht, oder zumindest damit begonnen. Bestenfalls ein Plan ohne den großen Geist. Ihr Blick wanderte zum Haupthöhleneingang, und dort stand er. Summer beschloss, ihm eine Chance zu geben. Eigentlich hatte sie keine Wahl, sie musste ihm eine Chance geben. Und hoffen, dass er sie nicht verschwendete.

Benutzeravatar
Valnir
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: 9. Dezember 2011, 09:28

Beitrag von Valnir » 14. März 2012, 14:53

Eine Weile lang saß Valnir noch da, warf Blicke übers Land und dachte nach, wie sich das Geschehene am besten verarbeiten ließe. Es ruhig hier am Salimufelsen, lediglich der kalte Wind brauste um die Felswände und zerzauste die Mähne des mächtigen Löwen. Gar nicht so weit entfernt entdeckte Valnir die junge Löwin Summer, die auf das Zuhause des Rudels zulief. Sie war ein eigenwilliges, junges Tier, das meinte, es würde die Lösung für alle Probleme wissen, indem sie einfach den Großen Geist verleugnete. Valnir schob es eben auf die Jugend und auf die schlechte Lage, in der sich das Rudel befand. Nicht nur einen Großteil ihres Reviers hatten sie einbüßen müssen, sondern auch ein erheblichen Anteil ihres früheren Stolzes und damit war die ganze Rudelsmentalität geschwächt. Und jeder ging damit eben anders um. Bald würde sich Summer auch wieder zum Besseren besinnen, wie sie alle. Zumindest hoffte es Valnir.

Der Löwe hatte Summer die ganze Zeit aus den Augenwinkeln betrachtet. Jetzt, als sie schon an der Anhöhe stand, sah er sie direkt an und bemerkte den erwartungsvollen Blick in ihrem Gesicht.
"Ist irgendetwas?", fragte er und runzelte fragend die Stirn.
Charakter von Nyashia
Steckbrief

Avatar Outlines von: malaika4.deviantart.com

Summer

Beitrag von Summer » 21. März 2012, 19:16

Summer drehte sich zu Valnir um, als er sie plötzlich ansprach. Äh...nein, nichts ist. antwortete sie schnell. Valnir musste ja nicht wissen, wie sehr sie an ihm zweifelte. Wer wusste, was er sonst noch mit ihr anfangen würde...
Aber wenn er schon einmal ein Gespräch mit ihr begann, konnte sie auch genau so gut überprüfen, ob die Zweifel angebracht waren. Möglicherweise wusste der Löwe ja schon, wie sie mit so wenig Land über den Winter kommen sollten. Sie blickte kurz zum Horizont, dann wieder zu Valnir zurück. Gibt es schon einen Plan, wie wir diesen Winter überleben werden? fragte sie direkt. Es hatte schlussendlich ja doch keinen Sinn, lange um das Thema herum zu reden.

Benutzeravatar
Valnir
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: 9. Dezember 2011, 09:28

Beitrag von Valnir » 28. März 2012, 14:25

Valnir sah Summer ernst an. Glaubte sie wirklich, er würde das Rudel absichtlich hungern lassen indem er nichts tat? Ärger stieg in ihm auf, dass sie so an seiner Kompetenz zweifelte, doch er ließ es sich nicht anmerken. Pass auf, was du sagst, sonst kannst du dich gerne alleine durch den Winter schlagen...

"Natürlich gibt es einen Plan! Shukua Machweo hat immer schon genügend Beute für alle gehabt, der letzte Mangel liegt viele Jahre zurück. Da wir nun ein sehr kleines Rudel sind, brauchen wir auch demnach nicht das ganze Land."

Valnir hätte noch lange der jungen Löwin seine Pläne erläutern können, doch er verspürte keinen Drang sich gegenüber ihr rechtfertigen zu müssen, also ließ er es bleiben. Dann hielt er wieder Ausschau nach seiner Schwester und hoffte, Summer würde sich zu den anderen Löwinnen begeben und ihn nicht weiterhin mit frechen Fragen zu bedrängen versuchen.
Charakter von Nyashia
Steckbrief

Avatar Outlines von: malaika4.deviantart.com

Summer

Beitrag von Summer » 8. April 2012, 11:29

Als Summer die Frage gestellt hatte, hatte sie nicht damit gerechnet, so eine scharfe Antwort zu bekommen. Immerhin hatte sie ja nur fragen wollen...scheinbar hatte Valnir ihre Frage aber beleidigend aufgefasst, was gar nicht ihre Absicht gewesen war. Als er sie dann aber so verärgert ansah, trat sie lieber einen Schritt zurück und machte sich etwas kleiner. Sie wollte jetzt nicht frech wirken, immerhin lag ihr das Rudel auch am Herzen. Sie glaubte zwar nicht an den großen Geist, aber sehr wohl daran, dass sie es durch den Winter schaffen würden - sie müssten sich nur bemühen. Das Problem war nur, dass die Beute nie herauskam und das Fleisch der Tiere, die sie im Sommer und im Herbst erlegten, bis dahin verrottet war. Es musste doch irgendwie möglich sein, das zu verhindern...
Als sie bemerkte, dass Valnir nichts mehr zu sagen hatte, nickte sie kurz. Ich verstehe., sagte sie knapp, und wandte sich ab. Langsam ging sie in Gedanken versunken davon. Irgendwie musste es doch eine Lösung geben, wie sie die Beute bis in den tiefsten Winter behalten konnten....irgendwie....

Benutzeravatar
Armina
Schüler
Schüler
Beiträge: 38
Registriert: 25. November 2011, 19:46

Beitrag von Armina » 6. Mai 2012, 13:27

Komme von: Grenzen zwischen uns

Armina war äußerst froh, endlich wieder am Salimufelsen angekommen zu sein. Mittlerweile war es Abend geworden und die Sonne, obwohl sie nur schwer auszumachen war hinten den Wolken, neigte sich dem Horizont zu. Völlig erschöpft von der Wanderung hievte die verletzte Löwin sich die Felsen hoch um zum Höhleneingang zu gelangen. Sie wollte sich jetzt nur mehr aufs Ohr legen und schlafen. So weit zu gehen, war eine dumme Idee gewesen und solche schien sie in letzter Zeit oft zu haben.
Da sie den Blick ständig auf dem Boden hielt, bemerkte sie Valnir erst recht spät. Ihr Bruder wartete schon vor dem Eingang auf sie und erst da fiel ihr wieder ein, dass sie ihm noch von ihren Begegnungen berichten musste. Nicht auszudenken wäre es gewesen, wenn durch ihre Unachtsamkeit noch mehr, unnötige Kämpfe und Feindseligkeiten entstanden. Zur Begrüßung legte Armina ihre Wange kurz an die dunkle Mähne am Hals ihres Bruders und sah ihm dann in die Augen um die Vorkommnisse zu erzählen.

"Ich war am großen Fluss und rate mal, wen ich dort alles angetroffen habe! Zuerst war da diese fremde Löwin aus Jisus und Mawes Rudel, das heißt, sie müssen noch mehr Anhänger gefunden haben. Und bevor du dir Sorgen machst, das Merkwürdige an ihr war, dass sie zunächst gar keinen Groll gegen mich hegte. Ja, sie schien mich noch nicht einmal zu kennen! Man würde meinen, diese Bastarde würden jedem Schlechtes über uns erzählen."

Sie machte eine kurze Pause.

"Und dann kamen noch zwei Wölfe hinzu, ein Rüde und eine Fähe. Beide schienen keinem Rudel anzugehören, also müssen sie wohl auf der Durchreise sein. Obwohl die Fähe den Eindruck machte, dass sie schon länger hier lebt. Ich habe ihnen erlaubt, für die Dauer des Aufenthalts das Notwendigste zu erbeuten, aber ich möchte, dass trotzdem nach ihnen Ausschau gehalten wird. Sie sollen hier keine Wurzeln schlagen."


Damit endete Armina ihren Bericht. Dass sie auch auf Jivu gestoßen war, erwähnte sie nicht, denn es schien ihr von keiner großen Bedeutung.
Nicht-Spieler-Charakter von Nyashia
Steckbrief

Benutzeravatar
Valnir
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: 9. Dezember 2011, 09:28

Beitrag von Valnir » 10. Mai 2012, 10:40

Als Valnir bemerkte, wie Summer nach seiner harschen Antwort zurückschreckte, tat es ihm schon wieder Leid, wie er mit ihr umgegangen war. Im Moment schien er einfach so unter Stress zu stehen, dass er seine Gefühle oft nicht im Zaum halten konnte und schlimmer, sie bei jemandem ausließ, der gar nichts mit der Sache zu tun hatte. Er konnte sich gar nicht entschuldigen, da hatte Summer sich schon abgewandt und ging davon. Besorgt sah der Löwe ihr nach.

Einige Zeit später vergrößerte sich Valnirs Unruhe noch mehr. Er konnte einfach nicht still auf seinen Pfoten sitzen, ging ständig auf und ab, denn Armina war immer noch nicht zurück und es wurde schon dunkel. Noch einmal richtete er seine Augen konzentriert auf die Ebene, die sich vor ihm erstreckte - und ein Stein fiel ihm vom Herzen. Zwischen dem braunen Gras konnte er das rötliche Fell seiner Schwester ausmachen, die sich langsam dem Salimufelsen näherte.

"Armina, schön, dass du wieder da bist!"

sagte er zur Begrüßung und versuchte sich nicht anmerken zu lassen, dass er schon Stunden auf ihre Rückkehr gewartet hatte. Armina jedoch begann sofort von ihrem Spaziergang zu erzählen und Valnir spitzte die Ohren.
Jisu und Mawe vergrößern also ihr Rudel? Ach, wir können doch sowieso jetzt schon nichts gegen sie ausrichten... Zwei fremde Wölfe im Revier? Armina, wie kannst du nur so naiv sein und sie hier herumstreunern lassen? Die könnten doch genauso gut Spione sein...
folgte der Löwe in Gedanken Arminas Bericht.

"Nein, das sollen sie bestimmt nicht. Und in die Nähe des Salimufelsens sollen sie sich auch nicht wagen. Ich werde Wachen postieren, damit sie ja auf keine dummen Gedanken kommen."

erklärte Valnir ohne seine konkreten Befürchtungen zu nennen.

"Gibt es sonst noch etwas, das ich wissen sollte?"
Charakter von Nyashia
Steckbrief

Avatar Outlines von: malaika4.deviantart.com

Benutzeravatar
Armina
Schüler
Schüler
Beiträge: 38
Registriert: 25. November 2011, 19:46

Beitrag von Armina » 11. Mai 2012, 11:11

Armina nickte, als Valnir klar machte, dass er die Fremden Wölfe auch nicht in die Nähe des Salimufelsens lassen würde. Sie hatte schon so etwas erwartet, nachdem sie den skeptischen Blick im Gesicht ihres Bruders erkannt hatte. Allerdings war die Löwin auch erleichtert. Valnir hätte noch viel strenger reagieren können, wenn er wirklich aufgebracht war, aber das schien an diesem Abend ja nicht der Fall der zu sein.

"Gibt es sonst noch etwas, das ich wissen sollte?"

erkundigte Valnir sich dann. Armina wandte kurz den Blick zur Seite, zog kurz ihre Lefzen hoch und dachte "du meinst, was du gerne wissen willst...". Doch die Löwin dachte nicht daran, jedes einzelne Detail zu erwähnen, denn irgendwie kam es ihr so vor, als würden das Angelegenheiten sein, die nur sie betrafen. Den Blick wieder auf den Löwen mit der dunklen Mähne gerichtet, antwortete sie:

"Nein, nur würde es mir recht sein, wenn du mich nicht sofort zur Wache einteilst. Ich bin schrecklich müde."


Und wie um diese Aussage noch weiter zu betonen, riss Armina ihr Maul zu einem Gähnen auf.


Gehe zu: Der ungeladene Gast
Nicht-Spieler-Charakter von Nyashia
Steckbrief

Benutzeravatar
Valnir
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: 9. Dezember 2011, 09:28

Beitrag von Valnir » 18. Mai 2012, 13:41

Valnir gefiel es nicht, wie zurückgezogen sich Armina in letzter Zeit verhielt. Er wusste, dass sie ihm wieder einmal nicht alles erzählt hatte. Der Blick zur Seite war eindeutig. Am wenigsten gefiel ihm die Tatsache, dass sich seine Schwester dadurch nur noch in viel größere Schwierigkeiten hineinritt und wer wusste schon, was für schwerwiegende Konsequenzen es für das ganze Rudel hatte. Valnir sah sie etwas enttäuscht an, dann nickte er und meinte:

"Natürlich, ruh' dich erst einmal aus. Jemand wird dich dann wecken, wenn du an der Reihe bist."

Valnir hob seinen Blick hinauf zum wolkenverhangenen Himmel. Er fragte sich, ob es heute Nacht wohl schneien würde, aber auch ohne Niederschlag würde der eisige Wind für keine gemütliche Stimmung während der Wache sorgen.
Charakter von Nyashia
Steckbrief

Avatar Outlines von: malaika4.deviantart.com

Naahja

Beitrag von Naahja » 17. August 2012, 23:19

jeder aber auch jeder Muskel schmerzte als sie sich immer weiter
vorwärts schleppt an laufen war gar nicht mehr zu denken jeder Muskel in ihren Körper
schmerzte und brannte doch sie schleppte sich über ihre Grenzen hinaus bis sie
in ein seltsam rechendes gebiet kommt es lebte sicher hier wer doch sie wollte
weiter sie bemerkte einen Stein vor ihr nicht und stolpert ziemlich unsanft ein
lautes jaulen war zu vernehmen doch versuchte sie sich wieder aufzurichten sie
merkte aber das sie am Ende ihrer Kräfte ist doch dennoch sie wollte sich
weiterquälen doch schaffen tut sie es nicht sich versucht 2 mal sich
aufzurichten als sie dann liegen bleibt und vor Erschöpfung dann einschläft
einfach so mitten im weg könnte man sagen liegt sie da und schläft sie wirkt
außerdem sehr abgemagert und ihr Fell ist ziemlich verfilzt.

Benutzeravatar
Valnir
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: 9. Dezember 2011, 09:28

Beitrag von Valnir » 18. August 2012, 14:53

Valnir war gerade bei den Löwinnen gewesen, die auf einer höheren Plattform des Salimufelsens noch miteinander sprachen, bevor auch sie sich dazu entschließen würden sich in die Höhle für die nächtliche Ruhe zurückzuziehen. Er hatte ihnen sein Vorhaben für die nächsten paar Tage Wachen aufzustellen erzählt und sich dazu bereit erklärt die erste Schicht zu übernehmen. Danach würde seine Gefährtin Mwanga an die Reihe kommen.
Valnir streckte sich ausgiebig und beschloss sich die Beine etwas zu vertreten. Immerhin hatte er schon so lange auf Armina gewartet, jetzt wollte er nicht noch einmal stundenlang auf demselben Fleck verharren und auf das Land hinaus starren. Gekonnt sprang er von den Felsen herab und durch die Büsche hindurch bis er ins freie Grasland kam. Danach setzte er seinen Weg Richtung Osten fort um die Heimat seines Löwenrudels, den Salimufelsen, zu umrunden und nach möglichen Gefahren Ausschau zu halten.

Tatsächlich hatte der Löwe mit der dunklen Mähne nicht erwartet, auf irgendetwas Außergewöhnliches zu stoßen. Aber als er noch nicht einmal ein Drittel des Weges hinter sich hatte, stieg ihm der unangenehme Geruch von Wolf in die Nase. Valnirs Blick verfinsterte sich. Diese dreisten Kreaturen wagen es also doch... Noch dazu musste das Tier ganz in der Nähe sein, aber wie konnte es sich so geräuschlos heranschleichen? Entschlossen dem Wolf ordentlich zu zeigen, in wessen Revier er sich hier befand marschierte er auf die Quelle der Fährte zu. Das erste, was er erblickte, war ein Haufen helles Fell mitten im Gras und er konnte das Surren einiger Fliegen hören. Fast glaubte er vor sich eine Leiche zu finden, doch die magere Wolfsgestalt vor sich hob noch in regelmäßigen Abständen den Brustkorb.

"Hey du, wach auf!"

sagte Valnir nicht allzu bestimmt. Irgendwie hatte er doch einen Anflug Mitleid mit der Fähe, die vor seinen Pfoten lag.
Charakter von Nyashia
Steckbrief

Avatar Outlines von: malaika4.deviantart.com

Naahja

Beitrag von Naahja » 18. August 2012, 15:11

sie
wusste nicht wie lange sie schon da liegt sie reagierte auch kaum auf seinen Weckruf
als sie dann doch endlich langsam begriff dass da jemand ist versucht sie sich
aufzurichten was sie gerade eben schafft und ohne einen weiteren Wortes würde
sie aufstehen und weitergehen doch weit würde sie nicht kommen bis sie wieder
hinfällt sie versucht ihn nicht zu beachten sie wollte niemanden der ihr ärger
macht sie wusste das sie hier fehl am Platz ist sie hatte einen ziemlich
heftigen tunnelblick und ihr ist schwindelig das sieht man auch wie sie versucht
da weiterzugehen.

Benutzeravatar
Valnir
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: 9. Dezember 2011, 09:28

Beitrag von Valnir » 18. August 2012, 22:55

Valnir trat einen Schritt zurück, als die Wölfin versuchte sich aufzurichten. Sie sah aus als würde sie jeden Moment wieder das Gleichgewicht verlieren und für wer weiß wie lange da liegen bleiben, wahrscheinlich bis sie die Geier fanden und fraßen. Der Löwe war überrascht, als das kränklich aussehende Tier sich weiter schleppte und das ohne ein Wort zu sagen. Ihm kam es sogar so vor, als würde die Wölfin noch nicht einmal bemerken, dass er hier vor ihr stand.
Nagut, vielleicht schafft sie es ja doch zur Grenze, dann wären wir das Problem gleich wieder los. Und wenn sie umkippt, naja, ein toter Wolf nimmt auch keine Beute weg.
überlegte Valnir und sah ihr hinterher. Er würde ihr in gewissem Abstand folgen, wenn sie weiter als die nächsten zehn Meter schlendern konnte. Der Eindruck sagte, dass dem wohl nicht so war.
Charakter von Nyashia
Steckbrief

Avatar Outlines von: malaika4.deviantart.com

Naahja

Beitrag von Naahja » 19. August 2012, 13:08

Sie schwankt und wankt noch ein paar Meter vorwärts bis sie
dann doch wieder unsanft auf die Schnauze fällt doch diesmal bleibt sie bewusstlos
liegen sie hatte sich sogar noch auf die Zunge gebissen und blutet etwas aus
dem fang naja sterben würde sie so schnell nicht irgendwann würde sie aufwachen
und weiter gehen doch bei der Geschwindigkeit ist sie in einer Woche nicht
durch das Revier vielleicht merkt man auch wie sie leidet vielleicht ist eine Erlösung
für sie das richtige aber vielleicht auch ihre Rettung dann so kann es nicht
lange weitergehen.

Benutzeravatar
Valnir
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: 9. Dezember 2011, 09:28

Beitrag von Valnir » 19. August 2012, 18:50

Ein paar Schritte brachte die Wölfin noch zustande, doch dann wich wie erwartet die allerletzte Kraft von ihr und sie stürzte zu Boden. Valnir seufzte. Die Welt konnte schon ungerecht sein, es gab immer jemanden, der ärmer dran ist, als man selbst. Sehr viel weiter mochte es die Fähe sowieso nicht schaffen, auch wenn sie es aus Valnirs Territorium schaffen würde, würde sie höchstwahrscheinlich irgendwo da draußen zugrunde gehen. Leicht würde es ihm nicht fallen, aber die beste Idee, die ihm momentan einfiel war, sie von ihrem Elend zu erlösen. Langsam schritt der Löwe auf die Fremde zu, bis er über ihr stand. Sie war bewusstlos geworden, was bedeutete, sie würde keinen Widerstand leisten. Er stellte eine Vorderpfote über den reglosen Körper und senkte sein Haupt, er öffnete das Maul, bereit für den tödlichen Biss in den Nacken.
In diesem Moment schoss ihm das Bild seiner jüngeren Schwester in den Kopf. In ihren Augen lag etwas Anklagendes und Trauriges zugleich. Natürlich!

Ach... Armina, die Gute, würde mir selbst das Genick brechen, wenn sie davon erfahren sollte.


murmelte Valnir vor sich hin. Er schüttelte langsam den Kopf, dann beugte er sich wieder hinab und biss zu.
Jedoch vorsichtiger als er es vorgehabt hatte und schleppte die Fähe Richtung des kleinen Waldes am Fuße des Salimufelsens.
Charakter von Nyashia
Steckbrief

Avatar Outlines von: malaika4.deviantart.com

Naahja

Beitrag von Naahja » 19. August 2012, 18:56

viel mitkriegen würde sie davon nichts da sie wirklich stark geschwächt ist würde sie auch ziemlich lange bewusstlos sein als sie geschliffen wird merkte er schon das sie ziemlich leicht ist für eine wölfin durch das dichte und dicke fell denkt man immer es sei etwas mehr dadrunterviel tün kann sie gerade eh nicht sicher würde es noch einen augenblick dauern bis sie wieder zu sich kommt

Benutzeravatar
Valnir
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: 9. Dezember 2011, 09:28

Beitrag von Valnir » 20. August 2012, 12:40

Valnir hatte die Wölfen zu einer kleinen Baumgruppe gebracht, wo er sie gut im Auge behalten konnte. Während sie weiterhin keine Anzeichen von sich gab, das Bewusstsein wieder zu erlangen, drehte der Löwe noch ein paar kleine Runden. Alles schien soweit friedlich zu sein. Der Wind hatte nun etwas nachgelassen, blies ihm aber immer noch die Kälte ins Unterfell. Valnir war sich nicht sicher, ob er seine Wache nun beenden und stattdessen Mwanga heraus schicken sollte. Auch wenn dieser Haufen Fell und Knochen da unter den Bäumen keine echte Bedrohung darstellte, ließ er seine Liebste doch ungern mit Fremden alleine. Armina hatte zudem gesagt, dass sich noch mehr Wölfe hier herumtreiben, was ist, wenn sie auf der Suche nach der Fähe waren? So gesehen lockte er die Wölfe nur zum Salimufelsen her, anstatt sie fern zu halten. Unsicher, was er jetzt machen sollte, setzte er sich neben die Fähe und blickte gen Himmel, der die ersten Schneeflocken des Winter sandte.
Charakter von Nyashia
Steckbrief

Avatar Outlines von: malaika4.deviantart.com

Naahja

Beitrag von Naahja » 20. August 2012, 12:45

Nach einiger Zeit wachte sie dann endlich aus ihrer Bewusstlosigkeit
auf und blickt sich langsam um als ob sie unbemerkt bleiben möchte als sie dann
merkte das sie nicht da lag wo sie hingefallen ist erblickte sie plötzlich den Löwen
da zu schwach sich zu bewegen sie
versuchte es aber es scheitert sie beginnt zu hecheln und blickt ihn lieber
nicht an*





Willst du mich fressen?





Fragte sie dann etwas ängstlich das war das erste mal das
sie überhaupt einen Löwen sieht wer weiß was die denn fressen ihre Stimme
klingt schwach so als würde man flüstern

Benutzeravatar
Valnir
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: 9. Dezember 2011, 09:28

Beitrag von Valnir » 20. August 2012, 22:15

"Willst du mich fressen?"

ertönte plötzlich eine schwache Stimme zu Valnirs Rechten. Die Wölfin war wieder aufgewacht und redete sogar mit ihm! Was sie ihn da fragte, nämlich ob er sie fressen wollte, war das letzte, was der Löwe erwartet hätte. Überrascht sah er sie also an und antwortete ihr:

"Natürlich nicht, du und ich, wir sind beide Raubtiere. Siehst du das etwa nicht? Ich weiß ja nicht, wo du herkommst, aber..."

In diesem Moment erst fiel Valnir das ungewöhnlich lange Fell auf. Nicht einmal die Wölfe, die hier lebten, bekamen so einen ausgeprägten Winterpelz. Das Tier vor ihm konnte also unmöglich von hier oder den benachbarten Gebieten stammen.

"Sag, Fremde, wo kommst du überhaupt her?"
Charakter von Nyashia
Steckbrief

Avatar Outlines von: malaika4.deviantart.com

Naahja

Beitrag von Naahja » 20. August 2012, 22:23

sie schnauft erleichtert auf auch wenn sie lieber flüchten will was sie ja nicht kann sie hat zum ersten mal mit einem fremden kontakt ob sie ihm antworten soll? sie überlegte stark doch irgendwie wusste sie kein grund es ihm nicht zu sagen...


ich komme aus einen Reich namens Winterfell da wo die Eiswölfe zuhause sind

was natürlich sehr weit weg war kaum vorstellbar so eine weite reise für eine junge wölfin die solangsam erst erwachsen wird.

wenn du mich nicht fressen willst warum hast du mich dann enführt?

Benutzeravatar
Valnir
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: 9. Dezember 2011, 09:28

Beitrag von Valnir » 20. August 2012, 22:45

Der Name "Winterfell" sagte Valnir nichts, aber die Welt war groß. Vielleicht war Armina auf ihren Reisen einmal dort gewesen und wusste mehr davon und vor allem über diese Eiswölfe. Die Frage, die die Wölfin nun stellte, verärgerte Valnir. Wie konnte sie nur glauben, von ihm entführt worden zu sein? Sie konnte sich wahrscheinlich sowieso an gar nichts mehr erinnern! Warum also solche Worte in den Mund nehmen und das als Fremde! Er stellte sich aufrecht vor ihr hin und gab mit einem energischen Schwanzzucken zu erkennen, dass man ihm nicht einfach solche Vorwürfe machen konnte.

"Ich habe dich nicht entführt, meine Teuerste, du bist einfach so in mein Land eingedrungen und hast Geierfraß gespielt. Sei mir lieber dankbar, dass ich dich nicht liegen gelassen oder getötet habe. Und ich verrate dir ein kleines Geheimnis, letzteres hatte ich auch vor!"

Oh, wie sehr Valnir diese Fremden ohne jeglichen Respekt verabscheute. Wo waren die Zeiten geblieben, in denen jeder von Shukua Machweo und über König und Königin Bescheid wusste, alle Geschichten kannte von diesem ruhmreichen Land? Einen Stich ins Herz verursachte ihm der Gedanke daran, dass er eine Schande war für seine Vorfahren.
Charakter von Nyashia
Steckbrief

Avatar Outlines von: malaika4.deviantart.com

Naahja

Beitrag von Naahja » 20. August 2012, 22:50

sie fängt an zu winseln und veruscht sich kleiner zu machen als sie ist solangsam kriegt sie sogar angst doch was soll sie machen fliehen? wie sollte das denn nun gehen sie versucht wegzukriechen doch alles was passiert istd as die läufe übern boden reiben ohne das es in eine richtung geht


bitte tötet mich nicht .... ich werde auch nie wieder herkommen


der drang abzuhauen wird langsam größer doch leider ist sie zu schwach

lasst mich hier liegen .... morgen bin ich weg ...

Benutzeravatar
Valnir
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: 9. Dezember 2011, 09:28

Beitrag von Valnir » 21. August 2012, 13:00

Valnir seufzte abermals, als von der fremden Fähe lediglich ein Winseln und Betteln als Reaktion kam. War er zu streng mit ihr? Er war einfach nicht für den Umgang mit solchen Tieren geschaffen, das konnte seine Schwester um einiges besser. Er dachte daran, als es vor einiger Zeit, als das Rudel und das Land noch nicht gespalten waren, eine fremde Löwin das Land betrat, ebenfalls abgemagert und kränklich aussehend und keine Hoffnung mehr in sich tragend. Irgendwie hatte seine Schwester es geschafft ihr wieder auf die Beine zu helfen, im wörtlichen wie auch im übertragenen Sinne. Möglicherweise konnte sie auch der Wölfin helfen, aber damals war Armina noch selbst voller Lebensmut gewesen. Auf alle Fälle war es klar, dass Valnir sich nicht um sie kümmern konnte und da er schon entschieden hatte, sie nicht zu töten oder sofort aus dem Land zu vertreiben, musste er jemanden bitten auf sie aufzupassen. Valnir war noch nicht müde, aber wenn er nicht bald zum Rudel gehen würde, würde Mwanga sich Sorgen machen.
Valnir beschloss seiner Gefährtin den Wachposten zu übergeben, er selbst aber würde für die Nacht noch bei der Wölfin bleiben. Damit sie sich nicht aus dem Staub machte, während er einen Moment nicht aufpasste, versuchte der Löwe sie zu beruhigen.

"Schon gut, hier wird dir niemand was tun. Ich werde bei dir bleiben für die Nacht und morgen sehen wir dann weiter."
Charakter von Nyashia
Steckbrief

Avatar Outlines von: malaika4.deviantart.com

Naahja

Beitrag von Naahja » 21. August 2012, 13:22

nach der beruigung beruigte sie sich dann auch sagte aber nichts dazu fiepst nur mal kurz ehe sie dann liegen bleibt bewegen ist ja nun schwer und wenn er aufpasstd as sie ncht wegläuft passiert eh ichts und so beschließt sie die augen zu schließen und zu schlafen was anderes bleibt ihr ja nicht übrig

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast